Anmelden
Redliches Netzwerk

Werte Herrschaften, gemeines Landvolk!

In diesem Block erhalten Sie knorke Erklärungen für Ausdrücke, die in der Schifffahrt gebräuchlich sind.



Heute: A-B

Aak: Die Aak, oder auch Kölner Aak, Dorstener Aak und Ruhraak, sind Lichter- und Fischerfahrzeuge mit flachem Boden (auch: Plattbodenschiffe), für weichgespülte Binnenschiffer. Eingesetzt werden diese Schiffe auf Mosel und Rhein, überwiegend zum Transport von knorkem Wein, wie schön!


Abbacken: Abräumen des Tisches (Back) nach einer Mahlzeit, durchgeführt vom Schiffsjungen. Sollte der Schiffsjunge diese Arbeit nicht ordnungsgemäß ausführen, oder etwa Geschirr zerbrechen, findet die Rickelhoffsche Variante des Abbackens Anwendung:
Zünftige Maulschellen in Rechts-/Linkskombination "räumen" alle Zweifel an meine Autorität beiseite!

Achtern: Hinterer Teil des Schiffes.

Ahming: Tiefgangsmarken, die am Bug und Heck eines Seeschiffes und bisweilen auch mittschiffs angebracht sind.


Bark: Die Bark ist ein Segelschiffstyp mit mindestens drei Masten, der an den vorderen Masten Rahsegel trägt,
am letzten Mast dagegen Gaffelsegel.

Bilge: Unterster Raum des Schiffes, oberhalb des Kiels

Bilgenschwein: Das Bilgenschwein ist eine Abart des gemeinen Hausschweins. Diese sind dereinst entstanden, als gemeine Hausschweine lebend auf Schiffen transportiert wurden, um das Schiffsvolk über viele Monate mit Fleisch zu versorgen.
Die höchst aggressiven und nachgerade gefährlichen Tiere hausen in der Bilge. Damit diese Untiere nicht über die Mannschaft herfallen und diese zerfleischen, müssen die Bilgenschweine regelmäßig gefüttert werden. Eine Aufgabe, die üblicherweise von Leichtmatrosen, Schiffsjungen oder Landratten ausgeführt wird, welche dann nicht selten spurlos verschwinden.

Brücke: Die Kommandozentrale des Schiffes. Von hier aus gebe ich knorke Anweisungen und führe die Kurswechsel durch.

Bug:
Vorderer Teil des Schiffes.


01.10.2012

Heute: C-D




Canvas: Segeltuchschuhe

Chief Mate: Erster Teekoch

Coxwain: Gefechtsrudergänger



Dagge: Tauende als Züchtigungsmittel

Dalben: Unter Dalben, versteht man in den Hafengrund eingerammte Pfähle zum Befestigen von
Schiffen , maritimem Materials und den Köpfen dreckiger Protestanten und Zwiebackdieben

Deck: Stockwerk eines Schiffes

Drölfziger Schiggenfiddich: Hierbei handelt es sich um eine von mir weiterentwickelte
Schwungmethode für die Neunschwänzige.

Drill: Sicherheits-, Rettungs- und Redlichkeitsübungen. Die Mannschaft wird in regelmäßigen
Abständen in diesen Fertigkeiten unterwiesen. Hierbei entwickelte ich auch den Drölfziger
Schiggenfiddich.


03.10.2012

Heute: E-F

Einlaufbier: Direkt nach dem Einlaufen in den Heimathafen gibt es ein Fass Bier für den Kapitän.

Einschiffen: Ist ja wohl Jedem hinlänglich bekannt!

Einschleicher: Blinder Passagier. Der Status des Einschleichers ändert sich sehr schnell in "Verklappt."



Fahrensmann: Ein erfahrener Seemann, so wie ich!

Feudelgeschwader: auch: Schiffsjunge

Fliegender-Fisch-Seemann: Warmduscher, auch: Senn

Freibord: Die Mannschaft hat frei (einen Tag im Jahr).

Frischwassermarke: Bei Aushändigung dieser Marke erhalten die Matrosen eine Kelle Wasser am Tag.
Bei Verlust der Marke gibt es kein Wasser, dafür aber eine töfte Abreibung mit der Dagge.

21.10.2012

Heute: G-H

Geistern: Fahrt machen, ohne Wind. Nur etwas für erfahrene Kapitäne wie mich!
Gesangbuch: Scheuerstein zum Schrubben des Decks
Gig: Das für den Kapitän reservierte Beiboot
Glas: Uhrzeitangabe durch Anschlagen der Schiffsglocke. 1 Glas = ½ Stunde
Glasen: Durch Anschlagen der Schiffsglocke anzeigen, wie viele halbe Stunden seit Beginn der Wa-che vergangen sind. Auch: Verköstigung von einigen Fässern Rum
Großmast: Mittlerer Mast eines Dreimasters

Hafenlümmel: Jeder x-beliebige Tunichtgut, der einem im Hafen über den Weg läuft
Auch: Eine knorke Bockwurst mit Kartoffelstäbchen
Hartbrot: Schiffszwieback
Heuer: Lohn des Seemanns
Heulboje: Weichling, auch: Kleberkind
Himmelslotse: Seemannspfarrer
Hühnerleiter: Verbindung zwischen Schiff und Pier
  und  finden das knorke.
Fledermaus-Oma
Werter Herr Kapitän. Ich bin von Ihrem Wissen zutiefst beeindruckt! Ich kann es kaum erwarten, bis es weiter geht.
  • 25. September 2012
  • ·
  • find ich knorke
Stephan Rickelhoff
Werte Herrschaften, gemeines Landvolk! Heute im knorken Schiffs-ABC, C-D. Ahoi!
  • 1. Oktober 2012
  • ·
  • find ich knorke
Stephan Rickelhoff
Ahoi! Heute E-F! Potz Blitz und Sturmgebraus!
  • 3. Oktober 2012
  • ·
  • find ich knorke
Bernd Weser
Werter Herr Kapitän, wann geht es denn weiter? Beim Klabautermann wird es bestimmt gruselig!
  • 20. Oktober 2012
  • ·
  • find ich knorke
Stephan Rickelhoff
Heureka, Herr Weser! Es geht weiter!
  • 21. Oktober 2012
  • ·
  • find ich knorke
Bernd Weser
Hurra! Ein krönender Abschluß für diesen feinen Sonntag!
  • 21. Oktober 2012
  • ·
  • find ich knorke